Ruhetag in Delta

Es wird immer besser. Sogar das Aufstehen fällt leicht bei diesen angenehmen + Temperaturen. Die Strecke beginnt wieder mit 2 Pässen doch dann geht’s fast nur noch runter. Ein weisser PickUp hält auf der Seite an und winkt mir zu. JP? Er sei Dick. Mein Gastgeber heute Abend. Sie sind auf dem Weg nach Ely zu einer Abdankung, so gegen halb sieben seien sie wieder zurück. Ich solle schon ins Haus gehen und mich Duschen und einrichten.
Die Landschaft wird langweiliger. Kleine Büsche auf beiden Seiund das soweit das Auge reicht.  Die letzten 40 Kilometer kommen mir lange vor. Da beginnt man sich manchmal zu fragen, wieso machst du das überhaupt
Irgendwann komme ich dann doch mal in Delta an und finde Dicks Haus. Etwas komisch kommt es mir schon vor so in ein fremdes Haus zu gehen. Aber es ist alles so wie beschrieben, da nehme ich an ich sei schon im richtigen Haus.
Meine Gastgeber helfen mir meinen Weg für die nächsten Tage zu finden. Der Vorschlag meiner App führt über 3200 Meter. Wir finden einen anderen Weg. Nur 2500 sind angesagt.
Den Vorschlag von Dick einen Tag hier auszuruhen nehme ich gerne an. Die 3 Tage a je 125 km und etlichen Höhenmetern waren vielleicht doch etwas viel.
Dick hat mir seinen Laptop zur Verfügung gestellt und so verbringe ich den Morgen damit meine Route zusammenzustellen und auf die Uhr zu übertragen, Fotos zu sichern und meinen nächsten Gastgebern zu schreiben. Dann aber gehts ab nach Delta Downtoun. Mc. Donalds, 2 Einkaufsläden, Tankstellen und sogar ein Restaurant gibt es. Ich mache ein Picknick im Stadtpark und ein paar kleine Einkäufe. Auf dem Rückweg entdecke ich noch 2 Museen. Das Topasuseum erzählt die Geschichte eines Internierungslagers für Japaner, die im Kalifornien während des Überfalls auf Pearl Haber lebten. Das Lager war mitten im Nichts, das ich gestern durchquert habe. Das Andere, das Great Basin Museum war einfach eine Ansammlung alter Gegenstände aus der Umgebung. Telefonzentralen, Autos, Uniformen und Häckeldecken.
Zurück zuhause freut sich der Hund  dass wieder jemand mit ihm Fussball spielt.

7 Gedanken zu „Ruhetag in Delta

  1. Macht Lust auf mehr….! Weiterhin alles Gute mit den liebsten Grüssen.
    „Good luck , take it easy and enjoy your trip!“
    Raymond Huser

Schreibe einen Kommentar zu admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.