John

Zum Znacht bestellt John Pizza bei Pizza Hut über die Website. Er kann es kaum glauben dass ich noch nie eine Pizza übers Internet bestellt habe. Und ungern, aber ich muss zugeben sie ist gut.
Ich Reise jetzt schon eine Woche zusammen mit John und habe noch kaum etwas von ihm erzählt. Er kommt aus Colorado nähe von Pueblo wo ich auch durchgefahren bin und ist frühpensionierter Lehrer. Die Strecke nach Westen hat er im letzten Herbst zurückgelegt und ist jetzt zur Atlantikküste unterwegs. Alles möglichst genau auf dem offiziellen TransAmTrail. Jeden Abend plant er die nächsten 5 Tage möglichst genau voraus. Davon profitiere ich denn ich weiss immer wo einkaufen und wo schlafen. Es fällt ihm schwer zu begreifen das ich damit leben kann, nicht genau zu wissen wie ich in New York eine Veloschachtel bekomme und mit welchen Mitteln ich es zum Flughafen schaffen werde. Aber das interessiert mich erst in 2 Wochen.
Die Strecke sind wieder Hügel, Wälder und Flüsse. Ich liebe Kentucky. Eigentlich sieht es aus wie in der Schweiz. Wieso fahre ich denn hier? In meinem Kopf beginne ich mit der Planung meinet nächste Veloreise in oder um die Schweiz.
Schon un 14 h erreichen wir unser Tagesziehl. Die Möglichkeiten für Übernachtungen sind hier sehr beschränkt. Heute wieder mal ein Kirchenasyl aber mit Zelt. Hinter der Kirche, es sind diesmal die Prepyterianer, hat’s eine Wiese mit einem gedeckten Picknickplatz. Dusche und WC sind auch vorhanden und es soll trocken bleiben. Was kann man sich da noch mehr wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.