Die Anfahrt

Der Start ist nicht gerade super geglückt. Zwar sind wir bestens zur ersten Ladestation in Deutschland gekommen aber dort habe ich festgestellt dass mein Portemonnaie zuhause geblieben ist. Dabei hat es gewusst dass es mitkommen soll. Also nochmals zurück auf Feld 1. Am Freitag dann der 2. Versuch. Zum Teil fahren wir mit unserem nicht gerade Windschlüpfrigem Dachzelt mit dem Abstandstempomaten hinter Bussen her das braucht dann viel weniger Energie, aber die fahren nicht alle dort lang wo wir wollen. Am Abend laden wir kurz vor Hamburg nochmals auf und haben im Sinn noch etwas weiter zu fahren. Doch neben der Ladestation hat es einige Camper und so bleiben auch wir.
Kurz vor der Dänischen Grenze machen wir noch einen Großeinkauf. Alles was haltbar ist nehmen wir lieber von Deutschland mit.
Die Autobahn in Dänemark ist angenehmer zu fahren. Man merkt den Unterschied der beschränkten Höchstgeschwindigkeit. In Fredrikshaven kommen wir ans Meer. Da richten wir uns an der Marina auf einem Stellplatz für die Nacht ein. Morgen früh fährt unsere Fähre nach Oslo. Eine Fahrt von 9 Stunden in den Osloer Fjord.

2 Gedanken zu „Die Anfahrt

  1. Toll, ich freue mich, Fotos aus dem schönen Norden zu sehen!

    Hoffentlich ist auf der Fähre schönes Wetter.

    Gute Reise,
    Rudolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.