Fast am Nordkap

Wälder und S’en wechseln sich ab. Dazwischen kleine Ortschaften. Beim letzten, nördlichsten Supercharcher finden wir ein wirklich gemütliches Cafe mit Dachterrasse von wo man eine schöne Aussicht auf den Fjord hat. Hier laden wir nochmals ganz voll. Das genügt zwar knapp bis zum Nordkap aber nicht mehr zurück. Aber es gibt noch Destinations Charcher,  langsamere Ladestationen und so einen hat es 130 km vor dem Nordkap. Den Steuern wir an. Die Landschaft wird karger.  Auf Meereshöhe gibt’s zwar noch Bäume, vor allem Birken,  aber schon ab 200 Meter sind nur noch Gräser und Steine zu sehen.
Dann kommen wir bei Olderfjord zum besagten Destinations Charcher. Der Camping sieht eher nach einer Baustelle aus und wir müssen zum Laden auf dem Busparkplatz bleiben. Denn hier dauert das laden. 10 Stunden zeigt der Tesla an. Zum Nordkap und zurück sinds dann noch 270 km wenn ich das nochmals aufladen will bedeutet das noch eine Nacht hier und dazu haben keine Lust. Nathalie hat die geniale Idee den Bus zu nehmen. Vor 9h hier los und zurück sind wir am späten Nachmittag und unser Tesla ist voll geladen. So machen wir es.

2 Gedanken zu „Fast am Nordkap

  1. Tolle Bilder! In Olderfjord bin ich im Januar 2018 in einem Bus auf der Rückreise von der Dog-Sleding-Tour vorbeigefahren, da war alles gefroren.

    Ich wäre gerne dabei, bei Eurer Reise!

    Beste Grüsse,
    Rpf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.