Auf Frankreichs Velowegen

12.4.
Es war noch ein gemütlicher Abend. Endlich wieder mal viel Salat. Dazu Gemüse und Reis. Alles oekologisch zubeteitet. Selbst das Wasser vom Salatwaschen wird wiederverwendet.
Am Morgen gehts wieder zum Meer und dann dem entlang. Bis Avignon soll das so weitergehen, meistens auf Velowegen. Unterwegs sehe ich nach 1400 km zum ersten mal ein Hinweisschild auf den Veloweg Eurovelo 8. Dem Weg, dem ich schon seit Anfang meiner Reise folge.
Der Gegenwind macht mir zu schaffen und auch der soll dies bis nach Avignon vorhaben. Etwas mehr als 90 km lege ich hinter mich, bis ich mir einen Platz zum schlafen suche. Diesmal am Rande eines Schilffeldes.

2 Gedanken zu „Auf Frankreichs Velowegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.