Nach Italien

28.9. habe ich geschrieben? Der Tag wos mit dem Regen anfing. Schlussendlich fahren wir dann 3 Tage später, am Montag los und das bei recht schönem Wetter. Zwar etwas kalt aber auf der Südseite des St. Bernhard wirds wärmer. Für die erste Nacht nehmen wir uns ein Hotel. In der Altstadt schauen wir den Passanten zu. Einen lustigen Umgang mit dem Mund-Nasenschutz haben die hier. Manche tragen ihn über dem Mund Andere über der Nase und wie überall als Kinnschutz und Halsschmuck. Aber die, die wirklich in sind, die haben ihn auf der Stirn. Unser Hotelrezeptionist der ohne Mundschutz rumläuft erklärt uns, dass man in allen Innenräumen einen tragen muss. Als er dann rauskommt um mir zu zeigen wo ich meinen Töff hinstellen kann, zieht er einen Mundschutz an.

Am nächsten Tag geht’s weitere Richtung Süden. Ich habe eine neue Motorrad- Navugationsspp. kurviger.de. Die macht ihrem Namen alle Ehre. Auf keinsten Strässchen, um tausende Kurven fürt sie uns Richtung Meer. Aber so schön die gegend auch ist, man kommt ksum vorwärts. Am Abend sind wir immer noch2 1/2 Stunden vom Meer weg. Also gibt nochmals ein Hotel. Diesmal in Bobblio. An den Restaurants wird überall Werbung für frittierte Gnioggo mit Käse oder/und Salami gemacht. Anscheinend eine regionale Spezialität. Das müssen wir natürlich ausprobieren. Einen grossen Teller mit frittietem Brotteig und dazu eine Käseplatte von deren Resten wir uns noch Tagelang ernähren. Gut schon, als kleines Häppchen aber in der Menge als Hauptmalzeit…

Auf der Fahrt zum Meer beginnt meine ABS Kontrollampe zu blinken. Nicht so schlimm, die Bremsen tun ja ihren Dienst noch. Als ich dann am Abend auf dem Campingplatz, wie sind in der Zwischenzeit am Meer angekommen, die Sache genauer untersuche stelle ich fest, dass die Bremsen ganz ölig sind. Sm Morgen gehts in die nächste BMW Garage. Die Bremsleitungen müssen gewechselt werden. Aber in der Garage haben sie nicht Zeit. in Pisa.würde es morgen gehen. Also zurück nach Pisa. Zum Glück hats da einen Campingplatz mit Pool, Schatten und Stühlen. Am nächsten Morgen: Töff bringen, Telefon abwarten, 550 Euro bezahlen, Töff abholen. nach 5 km fahrt blinkt die ABS Lampe wieder. Und so wrrde ich heute Nachmittag meinen Töff nochmsls bringen. Mal schauen was rsuskommt.

2 Gedanken zu „Nach Italien

  1. Merci Jean Pierre ! Sympa de vous suivre grâce à ton journal de voyage, détaillé et plein d humour ! Et à tes belles photos !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.